Flüchtlingshilfe Pfinztal geehrt



Dr. Christoph Schnaudigl zusammen mit den Vertretern der Gemeinde und der Flüchtlingshilfe Pfinztal. – Foto: Walter L. Brähler

Der 20. Juli 2017 war ein besonderer Tag für die Flüchtlingshilfe und die Gemeinde Pfinztal.

Am Nachmittag zeichnete Dr. Christoph Schnaudigel, der Landrat des Kreises, Pfinztal für seine „beispielhafte kommunale Integrationsarbeit“ aus, nicht zuletzt für das gute Zusammenwirken von amtlichen und ehrenamtlichen Helfern bei der Integration der Geflüchteten, und am Abend ehrte Bürgermeisterin Nicola Bodner die vielen Ehrenamtlichen der Flüchtlingshilfe „für ihr außerordentliches Engagement bei der Hilfe und Unterstützung asylsuchender Menschen und Flüchtlinge“. Für die rund 70 anwesenden Ehrenamtlichen gab es jeweils eine Rose, stellvertretend auch für die nicht anwesenden. Mit der Rose sollte symbolisch die Wertschätzung der Arbeit der freiwilligen Helfer durch die Gemeinde zum Ausdruck gebracht werden. Weitere Informationen unter http://www.welcome-in-pfinztal.de. – Walter L. Brähler

 


28. Juli 2017

Flüchtlingshilfe Pfinztal geehrt

Dr. Christoph Schnaudigl zusammen mit den Vertretern der Gemeinde und der Flüchtlingshilfe Pfinztal. – Foto: Walter L. Brähler

Der 20. Juli 2017 war ein besonderer Tag für die Flüchtlingshilfe und die Gemeinde Pfinztal.

Am Nachmittag zeichnete Dr. Christoph Schnaudigel, der Landrat des Kreises, Pfinztal für seine „beispielhafte kommunale Integrationsarbeit“ aus, nicht zuletzt für das gute Zusammenwirken von amtlichen und ehrenamtlichen Helfern bei der Integration der Geflüchteten, und am Abend ehrte Bürgermeisterin Nicola Bodner die vielen Ehrenamtlichen der Flüchtlingshilfe „für ihr außerordentliches Engagement bei der Hilfe und Unterstützung asylsuchender Menschen und Flüchtlinge“. Für die rund 70 anwesenden Ehrenamtlichen gab es jeweils eine Rose, stellvertretend auch für die nicht anwesenden. Mit der Rose sollte symbolisch die Wertschätzung der Arbeit der freiwilligen Helfer durch die Gemeinde zum Ausdruck gebracht werden. Weitere Informationen unter http://www.welcome-in-pfinztal.de. – Walter L. Brähler