Ausgabe vom 12.09.2019
Ausgabe vom 11.07.2019
Ausgabe vom 27.06.2019
Ausgabe vom 13.06.2019

Kategorie: Polizeibericht

Grötzingen – Zwei Männer berauben Frau auf dem Nachhauseweg



hauseweg beraubt. Die 62-Jährige kam gegen 19.30 Uhr vom Einkaufen und ging zunächst die Oberaustraße entlang. Sie überquerte eine kleine Brücke in Richtung Berghausener Straße und ging dann auf der linken Seite der Pfinz. Kurz nach dem Überqueren der Brücke, wurde die 62-Jährige von zwei Personen überholt. Eine dieser Personen hielt die Frau so fest, dass sie zum Stehenbleiben gezwungen wurde. Unter Vorhalt eines Messers forderten die Täter Bargeld sowie das Handy der Frau. Nachdem die 62-Jährige einen geringen Bargeldbetrag aushändigte und angab, dass sie nur ein älteres Handy besitze, durchsuchten die Täter die Geldbörse der Frau. Da sie hier kein weiteres Bargeld fanden, liefen die Täter in Richtung Berghausen davon. Die 62-Jährige schätzt den männlichen Täter mit dem Messer auf etwa 17 Jahre und auf eine Größe von 180 bis 185 cm. Er war mit einer schwarzen Sturmhaube und einem olivgrünen Parka bekleidet. Außerdem sprach er akzentfreies Deutsch. Zu dem anderen Täter konnte die Frau bislang keine Angaben machen. Nach der Tat bemerkte die Frau eine Gruppe Jugendliche, die den Vorfall vermutlich von der gegenüberliegenden Seite aus beobachtet hatte. Diese Personen sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0721 666-5555 beim Kriminaldauerdienst zu melden.

... weiterlesen

31. Januar 2019

Grötzingen – Zwei Männer berauben Frau auf dem Nachhauseweg

Zwei bislang unbekannte Männer haben am Mittwochabend eine Frau auf ihrem Nachhauseweg beraubt. Die 62-Jährige kam gegen 19.30 Uhr vom Einkaufen und ging zunächst die Oberaustraße entlang. Sie überquerte eine kleine Brücke in Richtung Berghausener Straße und ging dann auf der linken Seite der Pfinz. Kurz nach dem Üb... weiterlesen

Durlach – Zeugenaufruf nach Unfallflucht auf Durlacher Friedhof



hädigten unter anderem auch Gräber. Nach Zeugenaussagen befuhren Unbekannte am Sonntagmorgen zwischen 5:30 Uhr und 6:30 Uhr mit einem silbergrauen Pkw den Durlacher Friedhof am Fuße des Turmbergs. Neben vier Gräbern, wurde auch die Friedhofsmauer durch das mitgeführte Fahrzeug beschädigt. Da auch Fußspuren auf Gräbern festgestellt wurden, wird nun auch noch wegen Verdachts der Störung der Totenruhe ermittelt. Laut Zeugenaussage sollen mindestens drei Personen, davon mindestens zwei männlich, an dem Vorfall beteiligt gewesen sein. Eine Person trug eine graue Trainingshose und einen Kapuzenpulli. Wer Angaben zu den Personen, oder einem silbergrauen Pkw mit vermutlich erheblichen Beschädigungen auf beiden Seiten machen kann, wird gebeten sich bei der Durlacher Polizei 0721 4907-0 zu melden.

... weiterlesen

28. Januar 2019

Durlach – Zeugenaufruf nach Unfallflucht auf Durlacher Friedhof

Unbekannte befuhren am Sonntagmorgen den Durlacher Friedhof mit einem Auto und beschädigten unter anderem auch Gräber. Nach Zeugenaussagen befuhren Unbekannte am Sonntagmorgen zwischen 5:30 Uhr und 6:30 Uhr mit einem silbergrauen Pkw den Durlacher Friedhof am Fuße des Turmbergs. Neben vier Gräbern, wurde auch die Friedhofsmauer durch da... weiterlesen

Durlach – Ungeduld verursacht Fahrzeugbrand



es dem 78-jährigen Fahrer zu lange dauerte auf den Abschleppdienst zu warten. Der 78-jährige Ford-Fahrer befand sich gegen 19 Uhr auf der Fiduciastraße von Durlach kommend auf dem Heimweg, als einer seiner Vorderreifen pannenbedingt komplett die Luft verlor. Die Verständigung des Abschleppdienstes stellte den Ford-Fahrer nicht zufrieden, da dieser ankündigte erst in zwei Stunden vor Ort zu sein. Der Fahrer des Pannenfahrzeugs setzte sich deshalb trotz des platten Vorderreifens wieder in Bewegung. Vermutlich aufgrund der Hitzeentwicklung des walkenden Reifens geriet das Fahrzeug in Vollbrand und konnte erst durch die hinzugezogene Feuerwehr gelöscht werden. Der Brandverursacher erlitt durch diesen Vorfall einen Schock. Die Tiefentalstraße musste zeitweise komplett gesperrt werden. Der erneut verständigte Abschleppdienst musste nunmehr anstatt den Reifenschaden zu beheben das Autowrack abtransportieren.

... weiterlesen

22. Januar 2019

Durlach – Ungeduld verursacht Fahrzeugbrand

Am Montagabend geriet auf der Tiefentalstraße ein Fahrzeug in Brand, nachdem es dem 78-jährigen Fahrer zu lange dauerte auf den Abschleppdienst zu warten. Der 78-jährige Ford-Fahrer befand sich gegen 19 Uhr auf der Fiduciastraße von Durlach kommend auf dem Heimweg, als einer seiner Vorderreifen pannenbedingt komplett die Luft verlor. D... weiterlesen

Einbruch in Bürokomplex in Durlach



vom 20. Januar 2019 in einem Büro in der Pfinztalstraße erbeutet. Nach jetzigem Kenntnisstand gelangten die Diebe noch auf bislang unbekannte Weise in den Büro-Komplex. Zielstrebig hebelten sie gewaltsam eine Holztür einer dort ansässigen Firma auf und entwendeten mehrere Computer sowie das dazugehörige Zubehör. Wer hierzu Beobachtungen gemacht hat, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten, wird gebeten sich mit dem Polizeirevier Durlach unter 0721 49070 in Verbindung zu setzen.

... weiterlesen

21. Januar 2019

Einbruch in Bürokomplex in Durlach

Computer sowie Zubehör von mehreren zehntausend Euro haben Diebe am Wochenende vom 20. Januar 2019 in einem Büro in der Pfinztalstraße erbeutet. Nach jetzigem Kenntnisstand gelangten die Diebe noch auf bislang unbekannte Weise in den Büro-Komplex. Zielstrebig hebelten sie gewaltsam eine Holztür einer dort ansässigen Firma auf ... weiterlesen

Fußgänger von PKW erfasst und leicht verletzt – Zeugen gesucht



gegen 3.50 Uhr am "Zündhütle" zwischen Durlach und Wolfartsweier ein Verkehrsunfall bei dem eine Person verletzt wurde. Demnach wurde ein 16-jähriger Fußgänger beim Überqueren einer Ampelanlage von einem weißen Pkw erfasst, auf die Motorhaube geschleudert und blieb in der Folge verletzt auf der Fahrbahn liegen. Da zum vermeintlichen Verursacher keine weiteren Erkenntnisse vorliegen, werden mögliche Zeugen bzw. der Unfallbeteiligte selbst gebeten, sich beim Polizeirevier Durlach unter der Rufnummer 0721 49070 telefonisch zu melden.

... weiterlesen

21. Januar 2019

Fußgänger von PKW erfasst und leicht verletzt – Zeugen gesucht

In der Nacht von Freitag, 19. Januar 2019, auf den folgenden Samstag ereignete sich gegen 3.50 Uhr am „Zündhütle“ zwischen Durlach und Wolfartsweier ein Verkehrsunfall bei dem eine Person verletzt wurde. Demnach wurde ein 16-jähriger Fußgänger beim Überqueren einer Ampelanlage von einem weißen Pkw erf... weiterlesen

Grötzingen – Verkehrsunfall mit drei Schwerverletzten



egen 13 Uhr auf der Bundesstraße 3 bei Grötzingen. Ein 81-jähriger Mercedes-Fahrer fuhr auf der Bundesstraße 3 von Grötzingen in Richtung Bruchsal, als er aus bislang ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn geriet und frontal mit einem entgegenkommenden Fiat zusammenstieß. Während der 81-jährige Unfallverursacher schwer verletzt wurde, kann man bei dem 57-jährigen Fahrer des Fiats sowie bei dessen 45-jährigen Beifahrer derzeit Lebensgefahr nicht ausschließen. Alle drei Personen wurden durch hinzugeeilte Rettungskräfte vor Ort erstversorgt und anschließend in Krankenhäuser verbracht. Im Einsatz waren auch die Berufsfeuerwehr Karlsruhe mit drei Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften sowie die Freiwillige Feuerwehr Grötzingen mit einem Fahrzeug und sechs Einsatzkräften. Da beide Fahrzeuge nicht mehr Fahrbereit waren, mussten sie abgeschleppt werden. Der Sachschaden beziffert sich auf etwa 13.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und den Aufräumarbeiten war die Strecke bis gegen 15.50 Uhr voll gesperrt.

... weiterlesen

11. Januar 2019

Grötzingen – Verkehrsunfall mit drei Schwerverletzten

Drei Schwerverletzte forderte ein Unfall am Donnerstagmittag, den 10. Januar 2019 gegen 13 Uhr auf der Bundesstraße 3 bei Grötzingen. Ein 81-jähriger Mercedes-Fahrer fuhr auf der Bundesstraße 3 von Grötzingen in Richtung Bruchsal, als er aus bislang ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn geriet und frontal mit e... weiterlesen

61-Jährige kam bei Schwelbrand in Palmbach ums Leben



, kam eine 61-Jährige am Mittwoch ums Leben. Die Feuerwehr wurde kurz vor 09.00 Uhr verständigt, da Rausch aus der Dachgeschoßwohnung drang. Bei den Löscharbeiten trafen die Wehrmänner auf die leblose Frau und bargen sie aus der Wohnung. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der 61-Jährigen feststellen. Nach denersten Ermittlungen der Kriminalpolizei war es in der Nacht im Bereich eines Schwedenofens in der Wohnung zu einem Feuer gekommen, das von der Frau vermeintlich gelöscht worden war. Im weiteren Verlauf entwickelte sich dann unbemerkt ein Schwelbrand mit starker Rauchbildung, der die Frau im Schlaf überraschte. Rauchmelder waren in der Wohnung nicht installiert. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt.

... weiterlesen

10. Januar 2019

61-Jährige kam bei Schwelbrand in Palmbach ums Leben

Bei einem Schwelbrand in ihrer Wohnung in der Talstraße, im Ortsteil Palmbach, kam eine 61-Jährige am Mittwoch ums Leben. Die Feuerwehr wurde kurz vor 09.00 Uhr verständigt, da Rausch aus der Dachgeschoßwohnung drang. Bei den Löscharbeiten trafen die Wehrmänner auf die leblose Frau und bargen sie aus der Wohnung. Ein Notarzt ... weiterlesen