Artikel zu den Ort: Durlach

Turmbergbahn stellt auf Sommerbetrieb um



hrgäste können dann wieder täglich mit Deutschlands ältester Standseilbahn komfortabel den 256 Meter hohen Karlsruher Hausberg erreichen. Außerdem werden für die warmen Frühlings- und Sommermonate die Betriebszeiten der beliebten Freizeitbahn von 18 auf 20 Uhr ausgeweitet.
Die erste Fahrt gipfelwärts startet um 10 Uhr, die erste Talfahrt dann um 10.05 Uhr. Die letzte Bergfahrt findet um 19.50 Uhr statt. Richtung Talstation geht es dann letztmalig um 20 Uhr. Die Turmbergbahn fährt alle 15 Minuten. Bei Bedarf werden weitere Fahrten durchgeführt.
Für Erwachsene liegt der Preis für eine Einzelfahrt bei zwei Euro, Berg- und Talfahrt zusammen kosten drei Euro. Kinder von 6 bis 14 Jahren zahlen 1,20 Euro bzw. 1,90 Euro. Die Familienkarte gibt’s für kostengünstige 5,50 Euro. Der Preis für eine Jahreskarte beträgt 51 Euro pro Person.
Mehr Informationen zur Turmbergbahn gibt es im Internet auf der Homepage des Karlsruher Verkehrsverbundes unter www.kvv.de/freizeit/freizeitbahnen/karlsruhe/turmbergbahn.
Für den umweltfreundlichen Transfer der Fahrgäste zur bzw. von der Talstation weiten die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) ab Sonntag, 7. April, die Betriebszeiten der Buslinie 29 (Durlach Turmberg – Turmberg Talstation) aus. An Sonn- und Feiertagen verkehren zusätzlich zum Winterfahrplan die Busse noch um 18.46 Uhr und 19.46 Uhr ab Durlach Turmberg sowie um 19.30 Uhr und 20.20 Uhr ab der Talstation.

... weiterlesen

26. März 2019

Turmbergbahn stellt auf Sommerbetrieb um

Der Turmberg in Durlach ist ein beliebtes Ausflugs- und Freizeitziel. Seit 1888 transportiert Deutschlands älteste Standseilbahn die Besucher zum nordwestlichsten Gipfel des Schwarzwalds. Foto: ARTIS – Ulli Deck
Die Turmbergbahn verkehrt ab Montag, 1. April, wieder nach ihrem Sommerfahrplan. Fahrgäste können dann wieder täglich mit Deutschlands ältester Standseilbahn komfortabel den 256 Meter hohen Karlsruher Hausberg erreichen. Außerdem werden für die warmen Frühlings- und Sommermonate die Betriebszeiten der beliebten Freizeitba... weiterlesen

Führung durch die Dauerausstellung



ch um 11.15 Uhr unter dem Motto: "Karl Weysser: Badische Landschaft und Architektur" zu einer Führung durch die Dauerausstellung und einem Spaziergang zum Durlacher Marktplatz mit Helene Seifert M.A. ein. Treffpunkt für die kostenfreie Führung mit Rundgang ist im Pfinzgaumuseum, Karlsburg Durlach, Pfinztalstraße 9.

... weiterlesen

26. März 2019

Führung durch die Dauerausstellung

Am Sonntag, 31. März 2019, lädt das Pfinzgaumuseum in der Karlsburg Durlach um 11.15 Uhr unter dem Motto: „Karl Weysser: Badische Landschaft und Architektur“ zu einer Führung durch die Dauerausstellung und einem Spaziergang zum Durlacher Marktplatz mit Helene Seifert M.A. ein. Treffpunkt für die kostenfreie Führu... weiterlesen

Markgräfinnen – verehrt, verkannt, verborgen



l;ber das Leben der Markgräfinnen am großherzoglichen Hof in Karlsruhe. Diese Veranstaltung des Freundeskreises Pfinzgaumuseum/Historischer Verein Durlach findet statt am Dienstag, den 2. April 2019 um 19.30 Uhr im Bürgersaal des Rathauses in Karlsruhe-Durlach. Der Eintritt ist frei.

... weiterlesen

25. März 2019

Markgräfinnen – verehrt, verkannt, verborgen

Helene Seifert vom Badischen Landesmuseum Karlsruhe berichtet in ihrem Vortrag über das Leben der Markgräfinnen am großherzoglichen Hof in Karlsruhe. Diese Veranstaltung des Freundeskreises Pfinzgaumuseum/Historischer Verein Durlach findet statt am Dienstag, den 2. April 2019 um 19.30 Uhr im Bürgersaal des Rathauses in Karlsruhe-Durlach... weiterlesen

Stadtkirche Durlach: Stabat Mater



e Karriere. Bereits vier Jahre nach der Prager Uraufführung erklingt es mit einer monumentalen Besetzung in der Royal Albert Hall und nur wenig später in den Vereinigten Staaten.
Am Sonntag, 31. März um 18 Uhr führen die Durlacher Kantorei und die Kammerphilharmonie Karlsruhe diese ergreifende Musik unter der Leitung von Johannes Blomenkamp in der Stadtkirche Durlach auf.
Klagend steht die Mutter Jesu am Kreuz ihres Sohnes. In ihren unermesslichen Schmerz möchte sich der Beter des Stabat Mater hineinfinden, mit ihr leiden. Der tief gläubige Katholik Antonín Dvořák setzt dieses Gebet in Musik. Nach mehreren Schicksalsschlägen, alle drei Kinder der Dvořáks sterben innerhalb kürzester Zeit, vollendet er sein Jahre zuvor begonnenes Tongemälde in den ihm eigenen Klängen, die er mit den Schlagworten „Glaube, Liebe, Heimat“ umreißt. Spannungsreich ist das Wechselspiel zwischen Solisten, Chor und Orchester. Überraschend sowohl die weitläufigen in Dur gesetzten Passagen, als auch der nahezu wiegende Rhythmus zu den lateinischen Textzeilen: „Teile mit mir die Qualen, deines verwundeten Sohnes, der sich herabließ, so für mich zu leiden.“

... weiterlesen

24. März 2019

Stadtkirche Durlach: Stabat Mater

Foto: Michael Bertling, FMK. - Musik an der Stadtkirche Durlach.
Mit den Aufführungen seines Stabat Mater beginnt Dvořáks internationale Karriere. Bereits vier Jahre nach der Prager Uraufführung erklingt es mit einer monumentalen Besetzung in der Royal Albert Hall und nur wenig später in den Vereinigten Staaten. Am Sonntag, 31. März um 18 Uhr führen die Durlacher Kantorei und die Kammerph... weiterlesen

Finanzamt Durlach: Die elektronische Steuererklärung gewinnt immer mehr an Bedeutung



uererklärungen für das Jahr 2018. Dabei setzen immer mehr Bürgerinnen und Bürger auf die elektronische Steuererklärung ELSTER.
„Mit der Nutzung der digitalen Dienste der Steuerverwaltung können die Bürgerinnen und Bürger mühelos und ganz bequem mit dem Finanzamt kommunizieren“, erläutert Ulrich Buggisch, Vorsteher des Finanzamts Karlsruhe-Durlach. „Bereits zwei Drittel der Bürgerinnen und Bürger in Baden-Württemberg reichen ihre Einkommensteuererklärung elektronisch ein. Und immer mehr von ihnen nutzen dafür Mein ELSTER, ein plattformunabhängiges und barrierefreies Produkt, das eine flexible Bearbeitung der eigenen Steuererklärungen und Anträge ermöglicht“, so Herr Buggisch.
Mein ELSTER - Ihr Online-Finanzamt, bietet neben der Möglichkeit, Steuererklärungen einzureichen, auch verschiedene Anträge und Mitteilungen, die an das Finanzamt elektronisch übermittelt werden können. Auch Einsprüche lassen sich mit Mein ELSTER elektronisch einlegen – zu erreichen über www.elster.de
Nach der Registrierung bei Mein ELSTER können die Bürgerinnen und Bürger schnell und sicher ihre steuerlichen Belege abrufen und ihre aktuellen Lohnsteuerabzugsmerkmale einsehen. Durch die direkte Eingabemöglichkeit im Browser geht das Erstellen der eigenen Steuererklärung schneller und es entfällt der Aufwand, sich Papiervordrucke zu besorgen.
Die bisher ebenfalls angebotene Steuersoftware „ELSTERFormular“ (für Windows) wird letztmalig für die Steuererklärung des Jahres 2019 zur Verfügung stehen.
„Die Menschen sollten daher keine Zeit verlieren und jetzt schon umsteigen. Mit nur einem Klick können die Bürgerinnen und Bürger ihre Daten komfortabel nach Mein ELSTER exportieren und dort wie gewohnt für eine Datenübernahme verwenden“, unterstreicht Herr Buggisch die Anstrengungen der Steuerverwaltung, die elektronische Abgabe von Steuererklärungen noch einfacher und komfortabler zu gestalten. Die Registrierung ist jederzeit unter www.elster.de möglich.
Als weiteres Service-Angebot steht dieses Jahr den Bürgerinnen und Bürgern für allgemeine Fragen zu ihrer Steuererklärung der neue Steuerchatbot im Internet zur Verfügung. Damit erweitert die Steuerverwaltung ihren Bürgerservice, denn er steht unabhängig von den Servicezeiten des jeweiligen Finanzamtes rund um die Uhr für allgemeine steuerliche Fragen zur Verfügung. Sie finden den Steuerchatbot unter: https://ofd-karlsruhe.fv-bwl.de.

... weiterlesen

24. März 2019

Finanzamt Durlach: Die elektronische Steuererklärung gewinnt immer mehr an Bedeutung

Mitte März starteten die Finanzämter mit der Bearbeitung der Einkommensteuererklärungen für das Jahr 2018. Dabei setzen immer mehr Bürgerinnen und Bürger auf die elektronische Steuererklärung ELSTER. „Mit der Nutzung der digitalen Dienste der Steuerverwaltung können die Bürgerinnen und Bürger mühe... weiterlesen

Hohe Auszeichnung für Jugendarbeit – DJK Durlach Jugendabteilung erhält Lotto Sportjugend-Förderpreis 2018



ird im Rahmen der Initiative Lotto Award Sportjugend-Förderpreis 2018 mit dem Ehrenpreis der Region Mittlerer Oberrhein ausgezeichnet. Prämiert werden dabei die zahlreichen Aktivitäten der DJK Jugend für Kinder und Jugendliche in Durlach.
Der LOTTO Sportjugend-Förderpreis ist ein Wettbewerb der Baden-Württembergischen Sportjugend und dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Lotto Baden Württemberg. Ausgezeichnet werden dabei Vereine, die durch innovative Konzepte und besonderes ehrenamtliches Engagement auf sich aufmerksam machen konnten.
„Wir freuen uns riesig über diese tolle Auszeichnung, der ganze Verein ist mehr als stolz auf die erfolgreiche Arbeit unserer Jugendabteilung. Das ist eine ganz tolle Anerkennung für die vielen ehrenamtlichen Stunden, die unsere Jugend-Trainer und Betreuer in diese Projekte investiert haben“, kommentiert Vorstand Maria Rastetter die Auszeichnung.
Beworben hat sich die DJK Jugendabteilung mit der Initiative WIR.Bewegen.Durlach. „Mit dem Programm WIR.Bewegen.Durlach haben wir in den letzten Jahren sukzessive ein breites Bewegungsangebot für Kinder und Jugendliche in Durlach etabliert. In Zusammenarbeit mit Partnern wie dem Kinder- und Jugendhaus Durlach oder dem Ortschaftsrat Durlach sind immer wieder neue Aktivitäten dafür entstanden“ erläutert Initiator Thomas Steimel die Inhalte der Initiative. Bausteine des Angebotes sind u.a. die wöchentlichen Ballsport-Stunden an Durlacher Kindergärten und Grundschulen, die DJK FerienCamps an Ostern, Pfingsten und im Sommer sowie das street-soccer Turnier Durlacher SchoolCup.
Der Sportjugend-Förderpreis unterstützt mit dem Wettbewerb und den daraus resultierenden Preisgeldern ausschließlich Vereins-Projekte, die sich außerhalb der „normalen Kern- Vereinstätigkeit“ bewegen und einen positiven Beitrag für das Zusammenleben in der eigenen Gemeinde haben. Besonders überzeugend an der DJK Initiative war für die Jury die große Bandbreite der Altersgruppen, die mit den einzelnen Programmbausteinen angesprochen werden. Von Kindergarten-Kindern bis Jugendlichen im Alter von 3 bis 16 Jahren, jede Altersgruppe kann sich beteiligen.
Die festliche Siegerehrung mit Übergabe der Preisgelder findet am 25. Mai im Europa-Park Rust statt. Im Anschluß daran sind die eingeladenen Vereins-Vertreter noch zum ausgiebigen Besuch des Freizeitparks eingeladen.

... weiterlesen

21. März 2019

Hohe Auszeichnung für Jugendarbeit – DJK Durlach Jugendabteilung erhält Lotto Sportjugend-Förderpreis 2018

Mitte März kam die frohe Kunde per Post: die Jugendabteilung der DJK Durlach wird im Rahmen der Initiative Lotto Award Sportjugend-Förderpreis 2018 mit dem Ehrenpreis der Region Mittlerer Oberrhein ausgezeichnet. Prämiert werden dabei die zahlreichen Aktivitäten der DJK Jugend für Kinder und Jugendliche in Durlach. Der LOTTO Sportju... weiterlesen

Mehrere Kennzeichen in Durlach entwendet – Zeugen gesucht



hrere hintere Kennzeichen von Fahrzeugen entwendet. Die Fahrzeuge waren zu dieser Zeit in der Brühlstraße bei der Turngemeinschaft Aue geparkt. Beim Abmontieren der Kennzeichen entstand geringer Sachschaden an den Kennzeichenhalterungen. Zeugen wenden sich mit Hinweisen bitte an das Polizeirevier Karlsruhe Durlach unter der Telefonnummer 0721 49070.

... weiterlesen

21. März 2019

Mehrere Kennzeichen in Durlach entwendet – Zeugen gesucht

Am Mittwochabend zwischen 17.00 Uhr und 21.40 Uhr hat ein unbekannter Täter mehrere hintere Kennzeichen von Fahrzeugen entwendet. Die Fahrzeuge waren zu dieser Zeit in der Brühlstraße bei der Turngemeinschaft Aue geparkt. Beim Abmontieren der Kennzeichen entstand geringer Sachschaden an den Kennzeichenhalterungen. Zeugen wenden sich mit Hinw... weiterlesen

„Der gute Mensch von Sezuan“ – Aufführung am Markgrafen-Gymnasium



ymnasiums in Durlach am 2. und 3.4.2019, jeweils um 19:30 Uhr, in der Karlsburg Durlach aufgeführt.
Fünf Götter wandeln auf der Erde und informieren sich über den Zustand der Welt. Diese könne bleiben, wie sie ist, wenn genügend gute Menschen gefunden werden, die ein menschenwürdiges Dasein leben und Gutes tun können. Der arme Wasserverkäufer Wang versucht zunächst vergeblich ein Nachtquartier für sie zu finden. Die Prostituierte Shen Te ist die einzige, die den Göttern ihre Kammer als Nachtquartier zur Verfügung stellt, unter Verzicht auf einen Freier, der für die am nächsten Tag fällige Miete sehr nötig gewesen wäre,.
In Shen Te glauben die Götter wenigstens einen guten Menschen gefunden zu haben. Sie bezahlen ihr als Dank für die Übernachtung 1000 Silberdollar. Damit kauft sich Shen Te einen Tabakladen und versucht Gutes zu tun: Sie verteilt Essen an die Armen, gibt ihnen Obdach, lässt sich bestehlen. Die mehr oder minder Hilfsbedürftigen danken es ihr nicht, sondern wollen immer mehr. Zudem fehlt echte Kundschaft, weil sich der Tabakladen in einem Elendsviertel befindet. Sie kann die Miete nicht bezahlen.
Da sich Shen Te bald nicht mehr helfen kann, verkleidet sie sich als Mann und gibt sich bewusst als ihr eigener Vetter Shui Ta aus. Dieser kann kalkulieren, haushalten und Forderungen stellen und diese durchsetzen. Außerdem hält er den „Schmarotzerhaufen“ in Schach.
Um die Miete aufzutreiben gibt Shen Te alias Shui Ta eine Heiratsannonce auf. Auf dem Weg zu einem Treffen lernt sie den arbeitslosen Flieger Sun kennen, den sie von seinem Vorhaben abbringt sich umzubringen. Als Mann Shui Ta erkennt sie sein berechnendes Wesen, während sie als Frau Shen Te den Flieger liebt.
Als Shen Te schwanger wird und fürchtet, dass auch ihr Kind in Armut aufwachsen muss, tritt sie fast nur noch verkleidet auf und gründet mit großer Rücksichtslosigkeit eine Tabakfabrik. Die Bewohner Sezuans werden allerdings argwöhnisch: Wo ist Shen Te? Sie glauben, Shui Ta habe sie ermordet. Bei dem darauffolgenden Gerichtsprozess kommt alles ans Licht.
„Der gute Mensch von Sezuan“, 1943 uraufgeführt, ist eines der bekanntesten Werke von Bertolt Brecht. Es zeigt beispielhaft, wie er sich sein sogenanntes „episches Theater“ vorgestellt hat: als „Mit-mach-Theater“, denn die Zuschauer müssen sich die entscheidenden Fragen selbst beantworten: Sind die Menschen für den Zustand der Welt verantwortlich? Oder liegt die Ursache dafür in der Welt und ihrer Ordnung? Liegt es an den „falschen“ Göttern? Oder sind alle drei dafür verantwortlich? Kamm man diese Welt ändern? Und wenn ja, auf welche Art und Weise?
Es ist heute nicht leichter geworden mit den „guten Menschen“, vor allem seit der Begriff des „Gutmenschen“ zum Unwort des Jahres 2015 gewählt und zum Symptom einer zerrissenen Gesellschaft gemacht wurde. Besonders das virtuelle Leben bietet viele Möglichkeiten, sich in unserer Gesellschaft mal eben als guter Mensch hervorzutun. Man kann seine Solidarität mit den Armen und Abgehängten dieser Erde durch Aufsehen erregende Statusmeldungen kundtun oder sie schnell in die Welt hinaus twittern.
Das „Zurück-ins-Leben-Übersetzen“ muss in dieser Inszenierung von den Zuschauern selbst geleistet werden. Lediglich die Kostüme und die Musik schaffen aktuelle Bezüge.
Anders als im Original treten in dieser Inszenierung fünf Götter auf, womit die Rolle der Religionen als eine gesellschaftlich problematische stärker akzentuiert und hinterfragt werden kann.
Um deutlicher zu machen, dass sich die Hauptfigur, um zu überleben, in zwei Persönlichkeiten aufspalten muss, da es unter den gegebenen ökonomischen Bedingungen „den guten Menschen“ nicht geben kann, werden die Rollen der Shen Te bzw. des Shui Ta von zwei verschiedenen Schauspielerinnen dargestellt.

... weiterlesen

18. März 2019

„Der gute Mensch von Sezuan“ – Aufführung am Markgrafen-Gymnasium

Die Theater-AG des Markgrafen-Gymnasiums führt das Stück "Der gute Mensch von Sezuan" auf.
Das bekannte Stück von Bertolt Brecht wird von der Theater-AG des Markgrafen-Gymnasiums in Durlach am 2. und 3.4.2019, jeweils um 19:30 Uhr, in der Karlsburg Durlach aufgeführt. Fünf Götter wandeln auf der Erde und informieren sich über den Zustand der Welt. Diese könne bleiben, wie sie ist, wenn genügend gute Menschen gef... weiterlesen

Modenschau zu Gunsten des Durlacher Selbst e. V.



rühling, Sommer – und dazu die neueste Modekollektion. IMI Mode aus Waldbronn verbindet die Vorführung der kommenden Frühjahr-/Sommerkollektion nicht nur mit einer Party, denn im Anschluss an die Modenschau gibt es Musik von Solo Noi – nein, auch mit dem guten Zweck: Der Eintrittspreis in Höhe von 5 Euro pro Person geht als Spende an den Durlacher Selbst e. V.
Am Samstag, 23. März 2019, ab 19 Uhr in der Karlsburg Durlach. Einige (Durlacher) Persönlichkeiten werden hier ihr Modeldebüt erleben. Eintrittskarte gibt es bei IMI Mode (Telefon: 07243/569630, Marktplatz 9, 76337 Waldbronn) oder Reservierung für die Abendkasse unter E-Mail: [email protected]

... weiterlesen

18. März 2019

Modenschau zu Gunsten des Durlacher Selbst e. V.

Gerade bei dem aktuell tristen Wetter freut Mann/Frau sich ganz besonders darauf: Frühling, Sommer – und dazu die neueste Modekollektion. IMI Mode aus Waldbronn verbindet die Vorführung der kommenden Frühjahr-/Sommerkollektion nicht nur mit einer Party, denn im Anschluss an die Modenschau gibt es Musik von Solo Noi – nein, auch mi... weiterlesen

Schnell anmelden zur Sommerfreizeit



on 6 bis 11 Jahren frei. Von 8 bis 17 Uhr inkl. Frühstück, einem warmen Mittagessen, einem Imbiss am Nachmittag und mit vielen Ausflügen und Geländespielen auf dem großen Waldareal des Waldheims in Durlach können die Kinder ein paar Tage Abenteuer erleben. Die erste Freizeit geht vom 29. Juli bis 9. August 2019 und die zweite Freizeit dauert vom 26. August bis zum 6. September 2019. Anmeldungen sind möglich unter www.ash-waldheim.de.
Wer sich als Betreuer bewerben möchte (Anrechnungsmöglichkeiten fürs PH-Studium, Erzieherausbildung etc. möglich), meldet sich unter: [email protected]
Waldheim Durlach - Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in der Andreas-Schühle-Hütte e.V.

... weiterlesen

18. März 2019

Schnell anmelden zur Sommerfreizeit

Nur noch jeweils 30 Plätze sind in den zwei Sommerfreizeiten für Kinder von 6 bis 11 Jahren frei. Von 8 bis 17 Uhr inkl. Frühstück, einem warmen Mittagessen, einem Imbiss am Nachmittag und mit vielen Ausflügen und Geländespielen auf dem großen Waldareal des Waldheims in Durlach können die Kinder ein paar Tage Abenteu... weiterlesen