Ausgestaltung der zukünftigen Ganztagesgrundschule



(bs./ct.) Der Elternbeirat der Augustenburg Gemeinschaftsschule in Grötzingen lädt alle Eltern mit Kindergartenkindern ein, an ein paar Abenden (ca. 2 – 3) an der Ausgestaltung einer Ganztagsschule mitzuarbeiten. Der erste Abend findet am Montag, 23. März 2020, um 19.30 Uhr in der Schule statt. Ein weiterer Informationsabend mit Beteiligung des Staatl. Schulamtes und des Schul- und Sportamtes ist für Mittwoch, den 13. Mai um 19 Uhr vorgesehen.

Aus dem Brief an alle Eltern der Grötzinger Kita’s: „In der Grundschule Grötzingen gibt es an der Augustenburg Gemeinschaftsschule bisher kein schulisches Ganztagsangebot, sondern der Unterricht ist nur am Vormittag und ansonsten gibt es das kostenpflichtige städtische Angebot Kernzeit, Hort und ergänzende Betreuung. Es bestehen Planungen, an der Grundschule zukünftig zusätzlich zur Halbtagsgrundschule auch ein Ganztagsangebot einzurichten. Derzeit gibt es einen zeitlichen Rahmen für das eventuelle Ganztagsangebot, alles Weitere ist noch nicht entschieden.
Die Lehrkräfte der Primarstufe erarbeiten in verschiedenen Zeitfenstern und am pädagogischen Tag die mögliche inhaltliche Ausgestaltung der Ganztagsschule. Gleiches soll nun in einer Arbeitsgruppen auch die Elternschaft tun, denn es ist wichtig, dass alle Beteiligte eingebunden werden. Wenn Sie als Eltern mitmachen, dann können Sie Wünsche einbringen,Sachen die Ihnen wichtig erscheinen oder die auf keinen Fall passieren sollten, usw.
Nur eines wäre uns wichtig: die Eltern sollten aktiv und positiv an der Ausgestaltung mitarbeiten. Es wird auf keinen Fall um die Diskussionen zum Für und Wieder des Konzeptes an sich gehen, sondern um einen konstruktiven Arbeitskreis, in dem das Ziel sein soll, die Ideen, Anregungen und Wünsche der Eltern in die Erarbeitung des Ganztagsschulkonzepts mit einzubeziehen.
Es wäre gut, wenn von jeder Kita ein Vater oder eine Mutter mitmachen würde und ca. 4 Eltern aus der Schule selbst.
Bei Interesse freut sich der Elternbeirat über die E-Mail an: [email protected]


Grötzingen - Pressemitteilung
13. März 2020

Ausgestaltung der zukünftigen Ganztagesgrundschule

(bs./ct.) Der Elternbeirat der Augustenburg Gemeinschaftsschule in Grötzingen lädt alle Eltern mit Kindergartenkindern ein, an ein paar Abenden (ca. 2 – 3) an der Ausgestaltung einer Ganztagsschule mitzuarbeiten. Der erste Abend findet am Montag, 23. März 2020, um 19.30 Uhr in der Schule statt. Ein weiterer Informationsabend mit Beteiligung des Staatl. Schulamtes und des Schul- und Sportamtes ist für Mittwoch, den 13. Mai um 19 Uhr vorgesehen.

Aus dem Brief an alle Eltern der Grötzinger Kita’s: „In der Grundschule Grötzingen gibt es an der Augustenburg Gemeinschaftsschule bisher kein schulisches Ganztagsangebot, sondern der Unterricht ist nur am Vormittag und ansonsten gibt es das kostenpflichtige städtische Angebot Kernzeit, Hort und ergänzende Betreuung. Es bestehen Planungen, an der Grundschule zukünftig zusätzlich zur Halbtagsgrundschule auch ein Ganztagsangebot einzurichten. Derzeit gibt es einen zeitlichen Rahmen für das eventuelle Ganztagsangebot, alles Weitere ist noch nicht entschieden.
Die Lehrkräfte der Primarstufe erarbeiten in verschiedenen Zeitfenstern und am pädagogischen Tag die mögliche inhaltliche Ausgestaltung der Ganztagsschule. Gleiches soll nun in einer Arbeitsgruppen auch die Elternschaft tun, denn es ist wichtig, dass alle Beteiligte eingebunden werden. Wenn Sie als Eltern mitmachen, dann können Sie Wünsche einbringen,Sachen die Ihnen wichtig erscheinen oder die auf keinen Fall passieren sollten, usw.
Nur eines wäre uns wichtig: die Eltern sollten aktiv und positiv an der Ausgestaltung mitarbeiten. Es wird auf keinen Fall um die Diskussionen zum Für und Wieder des Konzeptes an sich gehen, sondern um einen konstruktiven Arbeitskreis, in dem das Ziel sein soll, die Ideen, Anregungen und Wünsche der Eltern in die Erarbeitung des Ganztagsschulkonzepts mit einzubeziehen.
Es wäre gut, wenn von jeder Kita ein Vater oder eine Mutter mitmachen würde und ca. 4 Eltern aus der Schule selbst.
Bei Interesse freut sich der Elternbeirat über die E-Mail an: [email protected]