Ausgabe DB1819 vom 08.11.2018
Martinsmarkt im Durlacher Rathausgewölbe
Im Rathausgewölbe findet zum 28. Mal, vom 8.11 bis zum 10.11.2018, der traditionelle Martinsmarkt statt. Viele Kunsthandwerker der Region werden dort wieder ihre Werke zum Verkauf anbieten und das Cafe Kehrle sorgt mit Waffeln, frischen Hefegänsen, Kaffee und heißer Schokolade für das leibliche Wohl. Der traditionelle Martinsumzug findet am Freitag, den 9. November 2018, ab 17.30 Uhr, mit Treffpunkt am Alten Friedhof statt. Die Pause, die sich der Nibelungen-Brunnen im Schlossgarten nimmt, ist leider nicht nur saisonbedingt, er stellte sich während des Sommers als defekt heraus. Nach der Winterpause soll er wieder sprudelt. Immer hoch im Kurs ist das Thema „Lernen“. Die erste Runde Schulzeit und auch schon die ersten Ferien im neuen Schuljahr liegen hinter uns, und für den einen oder anderen bedeutet das, dass nun Weichen für die Zukunft zu stellen sind, oder aber auch Pauken für das Halbjahreszeugnis angesagt ist. Unsere Sonderseite zu diesem Thema soll dazu einige Anregungen geben. Genauso gibt es wieder eine interessante Seite für Senioren als auch für die, die durch die kalte Jahreszeit fit und gesund kommen wollen. Die eigenen vier Wände in diesen Tagen wieder unter die Lupe zu nehmen, bietet sich an, will man doch darin angenehme Zeiten verbringen, wenn es draußen ungemütlicher wird. Dazu haben wir zwei Themenseiten mit Tipps und Hinweisen. Alle Heiratswilligen sind zu den Hochzeitstagen in Ettlingen eingeladen. Zum 19. Mal finden sie im dortigen Schloss statt. In zwei historischen Hintergrund-Artikel berichtet das Durlacher Blatt über das Schicksal der Jüdischen Gemeinde in Grötzingen und die Geschichte des Torwärterhauses am Ochsentor. Eine Institution ist der Wochenmarkt in Durlach vor dem Rathaus. Er bietet den Besuchern täglich Frisches und Leckeres aus der Region an. Diese und viele weitere Themen, sowie Berichte aus Kultur, Vereinsleben und Sport finden sich in der aktuellen Ausgabe des Durlacher Blatts.

Diese Ausgabe ist hier als Download verfügbar (PDF-Datei).
Ausgabe DB1819 vom 08.11.2018
Martinsmarkt im Durlacher Rathausgewölbe
Im Rathausgewölbe findet zum 28. Mal, vom 8.11 bis zum 10.11.2018, der traditionelle Martinsmarkt statt. Viele Kunsthandwerker der Region werden dort wieder ihre Werke zum Verkauf anbieten und das Cafe Kehrle sorgt mit Waffeln, frischen Hefegänsen, Kaffee und heißer Schokolade für das leibliche Wohl. Der traditionelle Martinsumzug findet am Freitag, den 9. November 2018, ab 17.30 Uhr, mit Treffpunkt am Alten Friedhof statt. Die Pause, die sich der Nibelungen-Brunnen im Schlossgarten nimmt, ist leider nicht nur saisonbedingt, er stellte sich während des Sommers als defekt heraus. Nach der Winterpause soll er wieder sprudelt. Immer hoch im Kurs ist das Thema „Lernen“. Die erste Runde Schulzeit und auch schon die ersten Ferien im neuen Schuljahr liegen hinter uns, und für den einen oder anderen bedeutet das, dass nun Weichen für die Zukunft zu stellen sind, oder aber auch Pauken für das Halbjahreszeugnis angesagt ist. Unsere Sonderseite zu diesem Thema soll dazu einige Anregungen geben. Genauso gibt es wieder eine interessante Seite für Senioren als auch für die, die durch die kalte Jahreszeit fit und gesund kommen wollen. Die eigenen vier Wände in diesen Tagen wieder unter die Lupe zu nehmen, bietet sich an, will man doch darin angenehme Zeiten verbringen, wenn es draußen ungemütlicher wird. Dazu haben wir zwei Themenseiten mit Tipps und Hinweisen. Alle Heiratswilligen sind zu den Hochzeitstagen in Ettlingen eingeladen. Zum 19. Mal finden sie im dortigen Schloss statt. In zwei historischen Hintergrund-Artikel berichtet das Durlacher Blatt über das Schicksal der Jüdischen Gemeinde in Grötzingen und die Geschichte des Torwärterhauses am Ochsentor. Eine Institution ist der Wochenmarkt in Durlach vor dem Rathaus. Er bietet den Besuchern täglich Frisches und Leckeres aus der Region an. Diese und viele weitere Themen, sowie Berichte aus Kultur, Vereinsleben und Sport finden sich in der aktuellen Ausgabe des Durlacher Blatts.

Diese Ausgabe ist hier als Download verfügbar (PDF-Datei).