Ausgabe vom 10.10.2019
Ausgabe vom 26.09.2019
Ausgabe vom 12.09.2019
Ausgabe vom 11.07.2019

Wohnungskontrolle nach vorgetäuschtem Wasserrohrbruch – Trickdieb erbeutet über 15.000 Euro Bargeld



Jahre alten Rentnerin. Als die in Durlach lebende Frau am Donnerstag, den 17.10.2018, gegen 17 Uhr heimkehrte, gab sich ein Unbekannter als Handwerker aus. Aufgrund eines Wasserrohrbruchs müsse er die Wohnungen kontrollieren. Beide begaben sich ins Bad. Die Seniorin sollte den Duschkopf über die Badewanne halten und das Wasser laufen lassen. Unterdessen prüfe der Mann den Wasseranschluss in der Küche, so seine Aussage.
Nach dem angeblichen Anruf seines Chefs verließ der vermeintliche Handwerker die Wohnung. Als die Frau keine Anzeichen eines Rohrbruchs erkannte und anschließend näher nachschaute, fehlte das Geld. Zudem funktionierte ihr Telefon nicht mehr. Der Dieb hatte die Batterien entnommen, wie ein helfender Nachbar feststellte.
Der Täter war 40 bis 50 Jahre alt, ungefähr 180 cm groß mit kurzem, dunklem Haar. Er sah mitteleuropäisch aus und sprach akzentfreies Deutsch. Das Aussehen und Vorgehen des Diebes deckt sich mit einem bereits am 16. Oktober berichteten, in der Karlsruher Kaiserallee verübten Trickdiebstahl.
Das Polizeipräsidium Karlsruhe warnt vor diesem Hintergrund: Niemals Fremde in die Wohnung lassen! Die unbekannte Person bleibt bei verschlossener Tür draußen. Vorher genaue Prüfung des vorgegebenen Sachverhalts an anderer Stelle, wie beispielsweise beim Hausmeister oder Vermieter. Im Zweifel kurzerhand die Polizei unter 110 anrufen! Niemals hohe Bargeldbeträge oder teuren Schmuck in der Wohnung belassen!
Sachdienliche Hinweise zum geschilderten Fall nimmt das Polizeirevier Durlach unter 0721 49070 entgegen. -ots

... weiterlesen

18. Oktober 2019

Wohnungskontrolle nach vorgetäuschtem Wasserrohrbruch – Trickdieb erbeutet über 15.000 Euro Bargeld

Erneut war ein Trickdieb erfolgreich und erbeutete mehr als 15.000 Uhr von einer 89 Jahre alten Rentnerin. Als die in Durlach lebende Frau am Donnerstag, den 17.10.2018, gegen 17 Uhr heimkehrte, gab sich ein Unbekannter als Handwerker aus. Aufgrund eines Wasserrohrbruchs müsse er die Wohnungen kontrollieren. Beide begaben sich ins Bad. Die Seniorin sol... weiterlesen

Einbruch in Kindergarten



in Grötzingen eingebrochen, bei ihrer Suche nach Beute aber offenbar nicht fündig geworden. Nach den bisherigen Erkenntnissen hebelten die Täter zwischen 16.50 Uhr und 7.00 Uhr ein Fenster des in der Straße "Am Kegelsgrund" gelegenen Kindertagesstätte auf. Nachdem die Diebe in das Gebäude gelangt waren, durchsuchten sie die Büroräume erfolglos nach Wertgegenständen. Wer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Durlach unter 0721 49070 in Verbindung zu
setzen. -ots

... weiterlesen

18. Oktober 2019

Einbruch in Kindergarten

Unbekannte sind in der Nacht auf Donnerstag, den 17.10.2019, in einen Kindergarten in Grötzingen eingebrochen, bei ihrer Suche nach Beute aber offenbar nicht fündig geworden. Nach den bisherigen Erkenntnissen hebelten die Täter zwischen 16.50 Uhr und 7.00 Uhr ein Fenster des in der Straße „Am Kegelsgrund“ gelegenen K... weiterlesen

Einbruch in Bäckerfiliale



ne Bäckereifiliale in der Grötzinger Eisenbahnstraße eingebrochen.
Bei der Anlieferung der Ware, gegen 2.30 Uhr, wurde durch den Fahrer die offenstehende Eingangstür bemerkt. Beim Annähern an den Markt flüchteten zwei maskierte Täter über den Parkplatz in Richtung Pfinz. Da die Eindringlinge offenbar am Anfang ihres Vorhabens überrascht wurden, gingen sie ohne Beute flüchtig. Trotz sofort eingeleiteter Suchmaßnahmen mit allen zur Verfügung stehenden Kräften, fehlt von den Tätern bislang jede Spur. Der angerichtete Sachschaden an der Tür beläuft sich auf ca. 1500 Euro.
Das Polizeirevier Durlach ist nun auf der Suche nach Zeugen, die am Freitagmorgen verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0721 49070 zu melden.

... weiterlesen

18. Oktober 2019

Einbruch in Bäckerfiliale

Zwei maskierte Männer sind am frühen Freitagmorgen, den 18.10.2019, in eine Bäckereifiliale in der Grötzinger Eisenbahnstraße eingebrochen. Bei der Anlieferung der Ware, gegen 2.30 Uhr, wurde durch den Fahrer die offenstehende Eingangstür bemerkt. Beim Annähern an den Markt flüchteten zwei maskierte Täter ü... weiterlesen

Gasaustritt an Tankstelle sorgt für längere Sperrung der B3



am Mittwochvormittag, den 16.10.2019 für einen größeren Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdiensten und Polizei sowie für eine längere Sperrung der Bundesstraße B3 gesorgt.
Nach den bisherigen Erkenntnissen bemerkte ein Zulieferer für Flüssiggas gegen 8.30 Uhr Gasgeruch, als er einen Schacht zu dem Flüssiggas-Erdtank öffnete. Bei den wenig später durchgeführten Messungen der alarmierten Feuerwehr konnten innerhalb des Schachts erhöhte Werte gemessen werden. Das Tankstellengelände wurde daher großräumig abgesperrt womit auch eine Vollsperrung der B3 erforderlich war. Anwohner und nahegelegene Gewerbebetriebe wurden vorsorglich über eine mögliche Evakuierung informiert. Nach umfangreichen Messungen in der näheren Umgebung konnte jedoch eine Explosionsgefahr im Umfeld ausgeschlossen werden, so dass eine Evakuierung nicht erforderlich war.
Nachdem der Gasaustritt auf ein defektes Ventil zurückrückgeführt werden konnte, gelang es der Feuerwehr, ein weiteres Ausströmen von Gas zu verhindern. Nach einer technischen Überprüfung der Anlage durch einen spezialisierten Techniker konnte gegen 11.30 Uhr vollständige Entwarnung gegeben und damit der Sicherheitsbereich um die Tankstelle sowie die Vollsperrung der B3 aufgehoben werden.
Die freiwilligen Feuerwehren von Weingarten und Stutensee waren mit insgesamt 35 Kräften vor Ort. Zudem waren drei Fahrzeuge der Rettungsdienste und insgesamt zwölf Fahrzeuge der Polizei im Einsatz. -ots

... weiterlesen

17. Oktober 2019

Gasaustritt an Tankstelle sorgt für längere Sperrung der B3

Ein defektes Ventil an einem Flüssiggastank einer Tankstelle in Weingarten hat am Mittwochvormittag, den 16.10.2019 für einen größeren Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdiensten und Polizei sowie für eine längere Sperrung der Bundesstraße B3 gesorgt. Nach den bisherigen Erkenntnissen bemerkte ein Zulieferer für Flü... weiterlesen

Französischer Abend



eschwingte französische Musik im Gepäck. Moderne und klassische Stücke, mit und ohne Gesang sowie Tanzmusik wechseln sich ab. Außerdem gibt es landestypische Getränke und Leckerbissen. In den Pausen ist Zeit zum Probieren und zum Unterhalten.
Katholisches Gemeindehaus, Kiefernstraße, Pfinztal-Berghausen, Samstag, 16. November 2019, 20 Uhr. Vorverkauf bei Buchhandlung LiteraDur, Pfinztal-Berghausen, Schreibwaren Luhmann, Pfinztal-Söllingen, Geschenke von Herz zu Herz, Pfinztal-Söllingen, Restkarten an der Abendkasse. Eintritt: Mitglieder 10 €; Nichtmitglieder 12 €. Kontakt: www.diekibitze.de.

... weiterlesen

16. Oktober 2019

Französischer Abend

Beschwingte französische Musik mit "FRIENDiz"
Ferienstimmung im Herbst zaubert die Band „FRIENDiz“ aus Paris. Sie hat beschwingte französische Musik im Gepäck. Moderne und klassische Stücke, mit und ohne Gesang sowie Tanzmusik wechseln sich ab. Außerdem gibt es landestypische Getränke und Leckerbissen. In den Pausen ist Zeit zum Probieren und zum Unterhalte... weiterlesen

Über 20.000 Euro gesammelt – 2. Durlacher Business Golf Cup unterstützt Durlacher Selbst e. V. und Karlsruher Kindertisch e. V.



überwiegen, in unserer Gesellschaft auch bei uns vor Ort immer größer. Immer mehr Kinder müssen ohne Frühstück und Pausenbrot in die Schule. Den beiden Vereinen Durlacher Selbst e. V. und Karlsruher Kindertisch e. V. ist es seit Jahren eine Herzensangelegenheit Menschen mit schnellen, unbürokratischen Unterstützungen wirkungsvoll zu helfen. Menschen in Not sollen bei uns nicht alleine stehen. Die finanzielle Basis hierfür wird durch Einnahmen der Mitglieder, Sponsoren sowie verschiedener Veranstaltungen erzielt.
So entstand in Zusammenarbeit beider Vereine die Idee des Durlacher Business Golf Cups. Mit Unterstützung des Betreibers von GOLF absolute Gut Batzenhof und Teilnahme am Golfturnier oder Schnuppergolfen sowie durch Spenden, erhoffte man sich einen finanziellen Erfolg. Die Zusage von GOLF absolute Gut Batzenhof, Herrn Dr. Weiland und Frau Kögler, kam ohne Zögern.
Bereits beim 1. Durlacher Business Golf Cup im vergangenen Jahr waren die Organisatoren um Ortsvorsteherin Alexandra Ries, Christel Amann, Gerhard Kessler und Achim Schneider nicht nur vom Verlauf, sondern auch vom finanziellen Erfolg überwältigt.
Der gute Zweck stand für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch beim 2. Business Golf Cup in diesem Herbst an erster Stelle.
Die Unternehmen aus Handel, Gastronomie, Handwerk und Hotellerie sowie Dienstleister und Banken zögerten keine Sekunde, diese Veranstaltung durch Geld- und Sachspenden zu unterstützen. Die Liste der Sponsoren ist lang – ein Beweis, wie vielen Menschen die Arbeit beider Organisationen am Herzen liegt, wofür den Unterstützern von Seiten der Vereine ein herzliches Dankeschön gilt.
Beim gemütlichen Beisammensein am Abend ließen es sich die Gäste nicht nehmen, den guten Zweck der Veranstaltung zu unterstützen, indem sie kräftig bei der Versteigerung verschiedener Sachpreise und bei der Tombola mitwirkten, die dank vieler großzügiger Sponsoren, reich gefüllt war.
Der Reinerlös vom Vorjahr wurde Dank der großzügigen Unterstützer mit der fantastischen Summe in Höhe von 23.500,00 Euro getoppt. Der Durlacher Selbst e. V. und der Karlsruher Kindertisch e. V. sind auf dieses Ergebnis stolz und können damit ihre gemeinnützige Arbeit weiter fortsetzen.
Allen Unterstützern und den vielen Helfern sagen die beiden Vereine von Herzen DANKE für das großartige Engagement und für die unvergesslichen Stunden auf dem Batzenhof. Schon heute steht fest: Mit dem 3. Durlacher Business Golf Cup im Herbst 2020 wird es eine Fortsetzung geben.

... weiterlesen

16. Oktober 2019

Über 20.000 Euro gesammelt – 2. Durlacher Business Golf Cup unterstützt Durlacher Selbst e. V. und Karlsruher Kindertisch e. V.

Golfer sammeln über 20.000 Euro.
Leider wird der Anteil von Menschen, in deren Leben Sorgen, Nöte und Probleme überwiegen, in unserer Gesellschaft auch bei uns vor Ort immer größer. Immer mehr Kinder müssen ohne Frühstück und Pausenbrot in die Schule. Den beiden Vereinen Durlacher Selbst e. V. und Karlsruher Kindertisch e. V. ist es seit Jahren eine Herz... weiterlesen

Fahrräder gefunden



unden und sichergestellt werden. Die Eigentümer können sich unter Tel.-Nr.: 0721 4907-0 oder persönlich bei der Polizeidienststelle in Durlach melden.

... weiterlesen

16. Oktober 2019

Fahrräder gefunden

Fahrräder in Durlach-Aue gefunden.
Am 14.10.2019 konnten in Durlach-Aue zwei nicht verschlossene Fahrräder aufgefunden und sichergestellt werden. Die Eigentümer können sich unter Tel.-Nr.: 0721 4907-0 oder persönlich bei der Polizeidienststelle in Durlach melden. ... weiterlesen

„Der Turmberg ruft!“ – Führung und Vortrag



her Hausberg. Im Zentrum stehen die touristische Nutzung und Erschließung des Turmbergs seit dem 19. Jahrhundert. Vielfältige Ausstellungsstücke zeigen auf, wie der Berg zu der Attraktion wurde, die er bis heute ist. Am Sonntag, 20. Oktober, 11.15 Uhr wird eine Führung durch die Sonderausstellung mit Susanne Stephan-Kabierske angeboten.
Am Mittwoch, 23. Oktober, 18 Uhr befasst sich Christian Höglmeier von den Verkehrsbetrieben Karlsruhe mit der Zukunft der Turmbergbahn. Die älteste Standseilbahn Deutschlands steht vor einer Sanierung und Modernisierung. Der Vortrag präsentiert die aktuellen Überlegungen und schildert den weiteren Planungs- und Entscheidungsprozess.
Der Eintritt in die Ausstellung beträgt 2 Euro, ermäßigt 1 Euro, die Führung und der Vortrag selbst sind kostenfrei. Weitere Informationen: https://www.karlsruhe.de/pfinzgaumuseum.de.

... weiterlesen

16. Oktober 2019

„Der Turmberg ruft!“ – Führung und Vortrag

Das Pfinzgaumuseum befasst sich in der derzeitigen Sonderausstellung mit dem Durlacher Hausberg. Im Zentrum stehen die touristische Nutzung und Erschließung des Turmbergs seit dem 19. Jahrhundert. Vielfältige Ausstellungsstücke zeigen auf, wie der Berg zu der Attraktion wurde, die er bis heute ist. Am Sonntag, 20. Oktober, 11.15 Uhr wird ein... weiterlesen

Knöllchen für falsches Gehwegparken jetzt auch in Durlach



indestens 20 Euro. Ab Mitte Oktober werden Kraftfahrzeuge, die illegal auf dem Gehweg stehen, auch in Durlach mit einem "Knöllchen" über 20 Euro versehen. Steht das Auto länger als eine Stunde verbotswidrig auf dem Gehweg, sind 30 Euro fällig. Nach der Straßenverkehrsordnung ist Gehwegparken verboten. Darauf wurde die Stadtverwaltung von den Landesbehörden immer wieder hingewiesen und überprüfte in den vergangenen beiden Jahren in allen Stadtteilen die Parkgewohnheiten. Künftig gilt: Ausnahmen vom illegalen Gehwegparken gibt es nur, wo eine Markierung oder eine Beschilderung ausdrücklich das legale Abstellen von Fahrzeugen auf dem Gehweg erlaubt.
Damit endet die bisher tolerierte Praxis in der Fächerstadt. Neben der Rechtsnorm zeigten auch immer mehr Beschwerden aus der Bürgerschaft, "dass das Gleichgewicht aller Verkehrsarten gestört war, Barrierefreiheit und Fußverkehrsqualität das Nachsehen hatten", betont der Leiter des Ordnungs- und Bürgeramts, Dr. Björn Weiße. Kinder bis acht Jahre müssen mit dem Fahrrad den Gehweg benutzen, Kinder bis zum Alter von zehn Jahren und begleitende Eltern dürfen auf dem Gehweg fahren.
Statt jedoch alle Gehwegparkplätze zu verbieten, schauten die städtischen Fachdienststellen genau hin. Sie prüften unter Beteiligung des Stadtamtes Durlach, des Ortschaftsrates und der Bürgerschaft, wo und wie eine Legalisierung des Gehwegparkens möglich war. Zu beachten war dabei auch: Wo auf der Straße einseitig geparkt wird, darf auf der gegenüberliegenden Seite nur geparkt werden, wenn die verbleibende Fahrgasse 3,10 Meter beträgt. Diese Breite benötigen die Rettungsfahrzeuge der Feuerwehr und auch die Müllabfuhr für die Anfahrbarkeit der Straßenabschnitte.
Weitere Informationen gibt es unter: www.karlsruhe.de/gehwegparken.

... weiterlesen

16. Oktober 2019

Knöllchen für falsches Gehwegparken jetzt auch in Durlach

Ordnungsamt wird ab Mitte Oktober aktiv. Illegales Abstellen kostet mindestens 20 Euro. Ab Mitte Oktober werden Kraftfahrzeuge, die illegal auf dem Gehweg stehen, auch in Durlach mit einem „Knöllchen“ über 20 Euro versehen. Steht das Auto länger als eine Stunde verbotswidrig auf dem Gehweg, sind 30 Euro fällig. Nach d... weiterlesen

Tanzworkshop – Französische Folkloretänze



. Für die Tänze, wie z. B. Branles und Hanter Dro, sind keine Tanzpartner erforderlich. Bei großem Interesse können die erlernten Tänze auch beim Französischen Abend des Kulturtreffs Kiebitz am Samstag, 16. November, in Pfinztal-Berghausen getanzt werden.
Katholisches Gemeindehaus, Kiefernstraße, Pfinztal-Berghausen, Donnerstag, 14. November 2019, 20 - 22 Uhr. Anmeldung: www.diekiebitze.de. Eintritt: Mitglieder 5 €; Nichtmitglieder 7,50 €.

... weiterlesen

16. Oktober 2019

Tanzworkshop – Französische Folkloretänze

Kettentänze aus verschiedenen Gegenden Frankreichs bringt Dr. Roland Vogel bei. Für die Tänze, wie z. B. Branles und Hanter Dro, sind keine Tanzpartner erforderlich. Bei großem Interesse können die erlernten Tänze auch beim Französischen Abend des Kulturtreffs Kiebitz am Samstag, 16. November, in Pfinztal-Berghausen getan... weiterlesen