Fortbildungsangebote der Stadt für Ehrenamtliche



Themen sind Buchführung, Datenschutz und Haftungsrecht

(pm/red.) Für ehrenamtlich und freiwillig Engagierte bietet das Büro für Mitwirkung und Engagement des Amts für Stadtentwicklung drei Fortbildungen an.

Belege und Budget
Alle, die Finanzverantwortung im Verein haben, erhalten in der Online-Fortbildung „Buchführung im Verein“ am 8. Juni von 9 bis 13 Uhr ein fundiertes Wissen zur Kassenführung. Was sind die Aufgaben des Schatzmeisters und des Kassenwarts? Wie werden Einnahmen und Ausgaben gebucht? Was ist ein Beleg? Was ist bei der Haushaltsrechnung und der Budgetplanung zu beachten? Welche Aufgaben haben Kassenprüfer? Warum ist die Liquiditätsplanung sinnvoll? Welche Funktionen haben Bankkonten und Geldanlagen?

Was tun bei Datenpannen?
Das Thema „Datenschutz im Verein“, inklusive Informationen zur Datenschutz-Grundverordnung und der Frage, wie bei Datenpannen gehandelt werden muss, wird am 6. Juli von 9 bis 13 Uhr vertieft.
Seit 2018 ist die europäische Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Für die Verbände und Vereine bedeutet das: Verzeichnisse über die Datenverarbeitung führen; Mitglieder informieren, was mit ihren Daten geschieht; Einverständniserklärungen für Fotoaufnahmen zur Veröffentlichung einholen; auf der Website eine Datenschutzinformation veröffentlichen und anderes mehr.

Wer haftet?
Am 5. Oktober schließlich besteht von 9 bis 13 Uhr die Möglichkeit, sich zum „Haftungsrecht im Verein“ fortzubilden. Dazu heißt es: Die Gesetzgebung bestimmt, dass Vereine für ihre Vorstände und Mitglieder haften. Haftungsfälle kommen zum Glück nicht oft vor. Wenn aber doch, ist es gut zu wissen, wer dafür aufkommt und was zu tun ist. Wer haftet, wenn ein Vorstandmitglied oder ein anderes Vereinsmitglied bei seiner ehrenamtlichen Tätigkeit einen Schaden verursacht? Müssen Vorstände und Mitglieder auch mit ihrem Privatvermögen geradestehen? Was kann man tun, um Haftungsrisiken niedrig zu halten? Kann eine Haftung auch beschränkt werden? Was bringt eine Haftpflichtversicherung?

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Stadt. Anmeldung per E-Mail an [email protected].


Karlsruhe - Pressemitteilung
6. Juni 2024

Fortbildungsangebote der Stadt für Ehrenamtliche

Daumen hoch für Freiwillige: Um ehrenamtliches Engagement zu fördern und attraktiver zu machen, bietet die Stadt Fortbildungen an. Foto: Rosemarie Strobel-Heck

Themen sind Buchführung, Datenschutz und Haftungsrecht

(pm/red.) Für ehrenamtlich und freiwillig Engagierte bietet das Büro für Mitwirkung und Engagement des Amts für Stadtentwicklung drei Fortbildungen an.

Belege und Budget
Alle, die Finanzverantwortung im Verein haben, erhalten in der Online-Fortbildung „Buchführung im Verein“ am 8. Juni von 9 bis 13 Uhr ein fundiertes Wissen zur Kassenführung. Was sind die Aufgaben des Schatzmeisters und des Kassenwarts? Wie werden Einnahmen und Ausgaben gebucht? Was ist ein Beleg? Was ist bei der Haushaltsrechnung und der Budgetplanung zu beachten? Welche Aufgaben haben Kassenprüfer? Warum ist die Liquiditätsplanung sinnvoll? Welche Funktionen haben Bankkonten und Geldanlagen?

Was tun bei Datenpannen?
Das Thema „Datenschutz im Verein“, inklusive Informationen zur Datenschutz-Grundverordnung und der Frage, wie bei Datenpannen gehandelt werden muss, wird am 6. Juli von 9 bis 13 Uhr vertieft.
Seit 2018 ist die europäische Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Für die Verbände und Vereine bedeutet das: Verzeichnisse über die Datenverarbeitung führen; Mitglieder informieren, was mit ihren Daten geschieht; Einverständniserklärungen für Fotoaufnahmen zur Veröffentlichung einholen; auf der Website eine Datenschutzinformation veröffentlichen und anderes mehr.

Wer haftet?
Am 5. Oktober schließlich besteht von 9 bis 13 Uhr die Möglichkeit, sich zum „Haftungsrecht im Verein“ fortzubilden. Dazu heißt es: Die Gesetzgebung bestimmt, dass Vereine für ihre Vorstände und Mitglieder haften. Haftungsfälle kommen zum Glück nicht oft vor. Wenn aber doch, ist es gut zu wissen, wer dafür aufkommt und was zu tun ist. Wer haftet, wenn ein Vorstandmitglied oder ein anderes Vereinsmitglied bei seiner ehrenamtlichen Tätigkeit einen Schaden verursacht? Müssen Vorstände und Mitglieder auch mit ihrem Privatvermögen geradestehen? Was kann man tun, um Haftungsrisiken niedrig zu halten? Kann eine Haftung auch beschränkt werden? Was bringt eine Haftpflichtversicherung?

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Stadt. Anmeldung per E-Mail an [email protected].