Artikel zu den Ort: Durlach

Leben und Arbeiten vor 100 Jahren



ndgang auf dem Historischen Dachspeicher des Pfinzgaumuseums in der Karlsburg Durlach gibt es am Sonntag, 25. August, um 11.15 Uhr. Die Führung über das "Leben und Arbeiten vor 100 Jahren" mit Eva Unterburg ist kostenfrei. Der Dachspeicher ist nicht barrierefrei zugänglich.

... weiterlesen

20. August 2019

Leben und Arbeiten vor 100 Jahren

Führung im Pfinzgaumuseum am 25. August. Einen Rundgang auf dem Historischen Dachspeicher des Pfinzgaumuseums in der Karlsburg Durlach gibt es am Sonntag, 25. August, um 11.15 Uhr. Die Führung über das „Leben und Arbeiten vor 100 Jahren“ mit Eva Unterburg ist kostenfrei. Der Dachspeicher ist nicht barrierefrei zugängl... weiterlesen

Ausstellung im Rathausgewölbe in Durlach



quot; aus Karlsruhe, Ihre Exponate im historischen Gewölbekeller des Durlacher Rathauses aus. Die Besucher erwarten zauberhafte und farbenfrohe Porzelan-Figuren und -Lichtskulpturen, Holzskulpturen, Gemälde in Mixed-Media-Technik, Öl- und Acrylgemälde, neuartige Gestaltung mit Epoxyd (Resin) und Collagen. Kunstinteressierte und Kunstschaffende sind herzlich zu der Vernissage und Ausstellung eingeladen. Der Eintritt ist frei.
Öffnungszeiten der Ausstellung: Freitag, 30.08.2019, ab 16 Uhr, Samstag, 31.08.2019, 11 - 18 Uhr und Sonntag, 01.02.2019, 11 - 17 Uhr. Vernissage: Freitag, 30.08.2019, um 19 Uhr. Ort: Pfinztalstraße 33, 76227 Karlsruhe Durlach, Gewölbekeller im Rathaus.

... weiterlesen

15. August 2019

Ausstellung im Rathausgewölbe in Durlach

Kunstausstellung im Durlacher Rathausgewölbe.
Auch in diesem Jahr stellen einige Mitglieder die Künstlergruppe „12plus“ aus Karlsruhe, Ihre Exponate im historischen Gewölbekeller des Durlacher Rathauses aus. Die Besucher erwarten zauberhafte und farbenfrohe Porzelan-Figuren und -Lichtskulpturen, Holzskulpturen, Gemälde in Mixed-Media-Technik, Öl- und Acrylgem&aum... weiterlesen

Betrüger manipulieren Unternehmensmitarbeiter



mit der bekannten Betrugsmasche CEO-Fraud oder mittels gefälschten E-Mails, um mehrere hunderttausend Euro betrügen.
Die Buchhaltungsangestellte einer Firma aus Karlsruhe-Durlach erhielt eine E-Mail ihres angeblichen Geschäftsführers mit der Anweisung, Geld für einen Finanzdeal auf ein von ihm angegebenes Konto zu transferieren. Zwei weitere Firmen in Karlsruhe wurden per E-Mail zu Rechnungszahlungen veranlasst, bei denen die Kontonummer des Rechnungsempfängers zuvor manipuliert worden war.
In den drei genannten Fällen handelte es sich bei den Absendern um Betrüger und die Zahlungen wären im Erfolgsfall auf deren Konten geflossen. Zu einem Schaden kam es in diesen Fällen glücklicherweise nicht, da die betroffenen Mitarbeiter in letzter Sekunde misstrauisch wurden und die Vorfälle meldeten.
Bei der geschilderten Betrugsmasche CEO-Fraud geben sich die Betrüger als Führungskraft oder Geschäftsführer (CEO) eines Unternehmens aus. Mit gefälschten E-Mails veranlassen sie dann einen Unternehmensmitarbeiter unter Verpflichtung zu strengster Geheimhaltung dazu, größere Geldbeträge von Unternehmenskonten ins Ausland zu transferieren. Eine weitere Vorgehensweise der Betrüger ist es, E-Mails im Namen von angeblichen Geschäftspartnern an ein Unternehmen zu übersenden, in denen zu einer Rechnungszahlung aufgefordert wird. In den E-Mails werden die Konto- und Kontaktdaten der berechtigten Geschäftspartner dann so verändert, dass das Geld direkt auf die Konten der Täter und von dort aus ins Ausland überwiesen wird.
Das für den Betrug notwendige Insiderwissen verschaffen sich die Täter durch öffentlich zugängliche Quellen sowie telefonische Anfragen bei Mitarbeitern unter verschiedensten Vorwänden. Kenntnisse zu den Unternehmen erlangen sie insbesondere aus Wirtschaftsberichten, dem Handelsregister, aus Werbebroschüren sowie von der Homepage des Unternehmens selbst. Darüber hinaus stellen E-Mail-Erreichbarkeiten und Details, die Mitarbeiter in den sozialen Medien zu ihrer Funktion und Tätigkeit preisgeben eine wichtige Informationsquelle dar.
In der Vergangenheit konnten Kriminelle durch CEO-Frauds mehrere Millionen Euro mit zum Teil gravierenden Folgen für das betroffene Unternehmen bzw. die getäuschten Mitarbeiter erbeuten. Wird der Betrug durch die geschädigten Unternehmen nicht sofort erkannt, kann das Geld meist nicht wieder zurückgeholt werden und ist unwiederbringlich verloren. Um sich vor dieser Betrugsmasche zu schützen, rät die Polizei:

  • Achten Sie darauf, welche Informationen über Ihr Unternehmen öffentlich sind bzw. wo und was Sie und Ihre Mitarbeiter/innen im Zusammenhang mit dem Unternehmen publizieren.
  • Geben Sie am Telefon keine Informationen an Personen preis, die ihnen nicht bekannt sind.Führen Sie klare Abwesenheitsregelungen und interne Kontrollmechanismen ein.
  • Sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeiter/innen hinsichtlich des beschriebenen Betrugsphänomens.

Bei ungewöhnlichen Zahlungsanweisungen sollten - vor Veranlassung der Zahlung - folgende Schritte durchgeführt werden:

  1. Überprüfen der E-Mails auf Absenderadresse und korrekte
    Schreibweise
  2. Verifizierung der Zahlungsaufforderung über Rückruf bzw.
    schriftliche Rückfrage beim genannten Auftraggeber
  3. Kontaktaufnahme mit der Geschäftsleitung bzw. dem Vorgesetzten.

Bei Auffälligkeiten wenden Sie sich bitte an Ihre örtliche Polizeidienststelle oder die Zentrale Ansprechstelle Cybercrime des Landeskriminalamts Baden-Württemberg (Hotline: 0711/5401-2444, E-Mail: [email protected]).

... weiterlesen

15. August 2019

Betrüger manipulieren Unternehmensmitarbeiter

In den letzten Wochen versuchten Betrüger verschiedene Karlsruher Unternehmen mit der bekannten Betrugsmasche CEO-Fraud oder mittels gefälschten E-Mails, um mehrere hunderttausend Euro betrügen. Die Buchhaltungsangestellte einer Firma aus Karlsruhe-Durlach erhielt eine E-Mail ihres angeblichen Geschäftsführers mit der Anweisung, Gel... weiterlesen

„Der Turmberg ruft“ – Führung durch die Sonderausstellung im Pfinzgaumuseum



dem Durlacher (und Karlsruher) Hausberg. Im Zentrum stehen die touristische Nutzung und Erschließung des Turmbergs seit dem 19. Jahrhundert. Vielfältige Ausstellungsstücke zeigen auf, wie der Berg zu der Attraktion wurde, die er bis heute ist. Am Sonntag, 18. August, 11.15 Uhr bietet Eva Unterburg eine Führung an. Der Eintritt in die Ausstellung beträgt 2 Euro, ermäßigt 1 Euro, die Führung selbst ist kostenfrei.

... weiterlesen

14. August 2019

„Der Turmberg ruft“ – Führung durch die Sonderausstellung im Pfinzgaumuseum

Noch bis 1. Dezember befasst sich das Pfinzgaumuseum in einer Sonderausstellung mit dem Durlacher (und Karlsruher) Hausberg. Im Zentrum stehen die touristische Nutzung und Erschließung des Turmbergs seit dem 19. Jahrhundert. Vielfältige Ausstellungsstücke zeigen auf, wie der Berg zu der Attraktion wurde, die er bis heute ist. Am Sonntag, 18.... weiterlesen

Musikforum Durlach: Ab Oktober neue Musikkurse für Babys, Klein- und Schulkinder



, gemeinsames Lachen und Spaß haben dürfen Kinder im Musikgarten und bei den Musikmäusen. Aber auch schon Babys können mit allen Sinnen erste Erfahrung mit Musik erleben. Sie lauschen dem Knistern und Klappern beim Berühren von Gegenständen und dem Vorsingen von Liedern. Schulkinder dürfen spielerisch die Blockflöte entdecken und zusammen mit anderen Kindern schon an kleinen Vorspielen teilnehmen. Alle Kurse werden von qualifizierten und erfahrenen Kursleiterinnen durchgeführt.

  • Baby-Musikgarten, Alter von 6 - 18 Monaten mit Eltern – mittwochs 10 Uhr und donnerstags 15 Uhr
  • Musikgarten I, Alter von 18 Monaten - 3 Jahren mit Eltern – mittwochs 16.15 Uhr und donnerstags 15.40 Uhr
  • Musikmäuse, Alter von 3 - 4 Jahren mit Eltern - donnerstags 16.35 Uhr
  • Blockflöten-Anfängerkurs, Alter von 6 bis 8 Jahren - dienstags 16.30 Uhr

Die Kurse finden zentral in Durlach statt. Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Weitere Informationen zu Terminen und Anmeldungen bei Stefanie Winter unter [email protected]

... weiterlesen

14. August 2019

Musikforum Durlach: Ab Oktober neue Musikkurse für Babys, Klein- und Schulkinder

Neue Kinderkurse beim Musikforum Durlach.
Trommeln schlagen, Instrumente basteln, Lieder singen, Tanzen und erstes Musizieren, gemeinsames Lachen und Spaß haben dürfen Kinder im Musikgarten und bei den Musikmäusen. Aber auch schon Babys können mit allen Sinnen erste Erfahrung mit Musik erleben. Sie lauschen dem Knistern und Klappern beim Berühren von Gegenständen und ... weiterlesen

Führungen im Pfinzgaumuseum



m um 15 Uhr eine Führung unter dem Titel „Residenzschloss, Kaserne, Kulturzentrum. Die Karlsburg und ihre Geschichte“ mit Susanne Stephan-Kabierske an. Im Zentrum des Rundgangs durch die Museumsräume steht die Bau- und Nutzungsgeschichte der Durlacher Karlsburg.
Am Sonntag, 29. September 2019 findet um 11:15 Uhr ein Rundgang durch die Dauerausstellung des Pfinzgaumuseums in der Karlsburg Durlach statt. Helene Seifert M.A. führt zum Thema „Markgräfinnen – verehrt, verkannt, verborgen“.
Beide Führungen sind kostenfrei.

... weiterlesen

14. August 2019

Führungen im Pfinzgaumuseum

Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 8. September 2019 bietet das Pfinzgaumuseum um 15 Uhr eine Führung unter dem Titel „Residenzschloss, Kaserne, Kulturzentrum. Die Karlsburg und ihre Geschichte“ mit Susanne Stephan-Kabierske an. Im Zentrum des Rundgangs durch die Museumsräume steht die Bau- und Nutzungsgeschichte der Durlacher Ka... weiterlesen

12. Auemer Oktoberfest



er beim mittlerweile 12. Oktoberfest des Musikverein Durlach-Aue. An zwei Festtagen lädt der Verein auf den Hansaplatz, Steiermärker Str. 19, in Aue ein. Ab 20 Uhr dürfen sich die Festgäste und Tanzfreudigen auf die Partyband Tino &Tanja freuen, die das Oktoberfest seit vielen Jahren mitgestalten und bereichern. Am Sonntag, 22. September 2019, startet der Festbetrieb ab 11.00 Uhr mit musikalischer Unterhaltung durch befreundete Musikvereine. Für das leibliche Wohl sorgt das Cateringteam des Partyservice Siegrist mit ausgewählten Speisen, passend zum Oktoberfest. Freuen Sie sich auf Weißwürste, Haxen und viele weitere Leckereien. Der Musikverein Durlach-Aue freut sich auf Ihren Besuch.

... weiterlesen

14. August 2019

12. Auemer Oktoberfest

„O’ zapft is“ heißt es am 21. September 2019 um 18 Uhr wieder beim mittlerweile 12. Oktoberfest des Musikverein Durlach-Aue. An zwei Festtagen lädt der Verein auf den Hansaplatz, Steiermärker Str. 19, in Aue ein. Ab 20 Uhr dürfen sich die Festgäste und Tanzfreudigen auf die Partyband Tino &Tanja freuen, di... weiterlesen

„Wettrutsch-Cup“ mit Viva Con Agua



Karlsruher Ortsgruppe von „Viva Con Agua“ lädt das Durlacher Turmbergbad zum „2. Wettrutsch-Cup“.
Der Puls rast, der Atem stockt, das Blut gefriert in den Venen und dann: Action! Im Stile eines Formel-1-Piloten rauschen die schnellsten Badegäste die Wasserrutsche im Turmbergbad hinunter, doch nur eine oder einer kann gewinnen. Da muss man schon mutig sein oder gemeinsam mit Mama und Papa rutschen: Kopf-an-Kopf geht’s durch 103 kurvenreiche Meter, begleitet von anheizendem Rennwagen-Sound.
Am Sonntag, den 18. August 2019, wird das idyllische Durlacher Turmbergbad, ab 11 Uhr, wieder zur Wasserrutschen-Rennarena. Die „RedBlaXX“- Wettkampfrutsche ist ein actiongeladenes Highlight für Jung und Alt. In getrennten, parallel laufenden Rutschröhren können gleichzeitig zwei Personen gegeneinander antreten. Kinder ab 8 Jahren dürfen alleine rutschen, kleinere Wasserratten können die Bahn zusammen mit Mama oder Papa herunterflitzen und auch Jugendliche sowie Erwachsene dürfen, in separaten Startergruppen, teilnehmen.
Gemeinsam mit der Karlsruher Ortsgruppe von „Viva Con Agua“ laden die Karlsruher Bäder zum „2. Wettrutsch-Cup“ und das auch noch für den guten Zweck. Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettkampfs dürfen, auf freiwilliger Basis, eine Startgebühr für Brunnenbauprojekte von „Viva Con Agua“ einbringen.
Unterstützt wird das spannende Wettrutsch-Event von Partnern wie dem ADAC Nordbaden e. V., der Ungeheuer Automobile GmbH und dem Hockenheimring – mitrutschen lohnt sich!
Nähere Informationen erhalten Sie auf www.ka-baeder.de.

... weiterlesen

13. August 2019

„Wettrutsch-Cup“ mit Viva Con Agua

Wettrutsch-Cup im Turmbergbad.
Am Sonntag, den 18. August 2019, geht es wieder um die Bestzeit! Gemeinsam mit der Karlsruher Ortsgruppe von „Viva Con Agua“ lädt das Durlacher Turmbergbad zum „2. Wettrutsch-Cup“. Der Puls rast, der Atem stockt, das Blut gefriert in den Venen und dann: Action! Im Stile eines Formel-1-Piloten rauschen die schnellsten Badegä... weiterlesen

Neues Sportangebot für Kindergartenkinder – die DJK.Ballschule startet ab September



gebot für 3-5 jährige Kindergartenkinder. Die DJK.Ballschule ist ein weiterer Baustein der DJK Durlach Jugendabteilung im Rahmen des mit dem SportjugendFörderPreis ausgezeichneten Sportkonzeptes „Wir bewegen Durlach“.
In der Ballschule erlernen die Kinder auf spielerische Art und Weise das „ABC“ des Spielens mit dem Ball. Die Kinder sollen sich in unterschiedlichen Ballsportarten ausprobieren – egal ob Handball, Fußball, Basketball, Tennis – die Kinder spielen mit großen und kleinen Bällen, mit leichten und schwereren Bällen. „Wir wollen, dass die Kinder sich in diesem Alter noch nicht auf eine Ballsportart spezialisieren, sondern in ihrer geistigen, emotionalen und motorischen Entwicklung ganzheitlich – zum Allrounder – ausgebildet werden“, erklärt Kursleiterin Melanie Schönenborn die Idee der DJK.Ballschule. Neben der spielerischen Arbeit mit dem Ball liegt ein weiterer Schwerpunkt der Ballschule auf der koordinativen Ausbildung der Kinder.
Die DJK.Ballschule arbeitet nach dem bewährten Konzept der Heidelberger Ballschule, Kursleiterin Melanie wurde dafür speziell am sportwissenschaftlichen Institut der Universität Heidelberg ausgebildet und qualifiziert. Das vielseitige Erleben und Wahrnehmen von Sportspielsituationen, die Vermittlung spielübergreifender Fähigkeiten und Fertigkeiten mit dem Ball und die soziale Einbindung in Sportspielgruppen stehen im Vordergrund der wöchentlichen Ballsport-Stunde.
„Im Rahmen unserer Kindergarten-Projekte wurden wir immer wieder von Eltern und ErzieherInnen auf den Wunsch nach einem speziellen Sportangebot für 3-5 jährige Kindergartenkinder angesprochen. Wir freuen uns, dass wir mit der DJK.Ballschule jetzt ein qualitativ hochwertiges Sportprogramm an den Start bringen können“, freut sich Jugendleiter M. Foschi über das neue Sportangebot seiner DJK Jugendabteilung.
Die Kurse der Ballschule starten im März (Frühjahrskurs) bzw. im September (Winterkurs). Ein Kurs umfasst jeweils 12 Übungs-Einheiten. Das Angebot ist vereinsoffen und ist für Jungs und Mädchen gleichermaßen interessant. Ein Neueinstieg ist jederzeit möglich. Zum Kennenlernen der Ballschule gibt es kostenlose Schnupperstunden, erste Schnupperstunden finden ab dem 24. September beim DJK Durlach statt. Interessierte Kinder und Eltern sind gerne dazu eingeladen. Weitere Informationen sowie die Anmeldung zu den Schnupperstunden gibt es unter [email protected] sowie auf der Vereinshomepage www.djkdurlach.de.

... weiterlesen

9. August 2019

Neues Sportangebot für Kindergartenkinder – die DJK.Ballschule startet ab September

Mit der DJK.Ballschule gibt es in Durlach ab sofort ein neues Sportangebot für 3-5 jährige Kindergartenkinder. Die DJK.Ballschule ist ein weiterer Baustein der DJK Durlach Jugendabteilung im Rahmen des mit dem SportjugendFörderPreis ausgezeichneten Sportkonzeptes „Wir bewegen Durlach“. In der Ballschule erlernen die Kinder auf sp... weiterlesen

Ja, wo laufen sie denn? Hunderennen beim Verband der Pudelfreunde



t;/strong> Ein großer Ferienspaß für Frauchen, Herrchen und ihre Vierbeiner. Rassehunde und Mischlinge sind eingeladen, auf dem Klubgelände des Verbands der Pudelfreunde in Durlach, Lenzenhubweg 10 a, um die Trophäe für den Tagesschnellsten zu laufen.
Gestartet wird in 4 Größengruppen, getrennt nach Rüden und Hündinnen: Gruppe I (Toy bis 28 cm), Gruppe II (Zwerg bis 35 cm), Gruppe III (Klein bis 45 cm) und Gruppe IV (Groß ab 46 cm). Für unsere Senioren (ab 10 Jahre) und Junghunde (bis 6 Monate) haben wir eine verkürzte Strecke über 40 Meter vorbereitet. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde und die ersten drei Plätze jeder Gruppe erhalten einen Ehrenpreis.
Meldeschluss für die Starter ist um 13.30 Uhr, der erste Start beginnt um 14 Uhr. Bitte Impfpass für den Hund mitbringen. Kommen Sie und gönnen Sie sich und Ihrem Vierbeiner diese Riesengaudi. Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.

... weiterlesen

8. August 2019

Ja, wo laufen sie denn? Hunderennen beim Verband der Pudelfreunde

Allgemeines Hunderennen am Sonntag, den 11. August 2019 in Durlach. Ein großer Ferienspaß für Frauchen, Herrchen und ihre Vierbeiner. Rassehunde und Mischlinge sind eingeladen, auf dem Klubgelände des Verbands der Pudelfreunde in Durlach, Lenzenhubweg 10 a, um die Trophäe für den Tagesschnellsten zu laufen. Gestartet wird in ... weiterlesen